Beige ist eine Bühne

Mittwoch, März 08, 2017

12 Colours of handemade fashion Februar beige

Es gibt ein Luxusproblem, das ich beim Bloggen nur ganz selten habe: Zu viele Titel, die in meinen Ohren gut klingen! Heute hatte ich wirklich Schwierigkeiten mich zu entscheiden: "Is Beige the new Black?" Oder "Beige ist eine Bühne"?

Ich habe mich letztlich für den zweiten Titel entschieden, er passt besser zu dem Gefühl, dass ich mit meinem neuen Kleid habe– Obwohl auch der erste Titel einige Argumente für sich gewinnen konnte: Beige ist genau wie schwarz einfach ein Allroundtalent, besticht aber dadurch, dass es in verschiedenen Nuancen auftritt und somit von trist bis freundlich jede Stimmung wiedergeben kann....

#12coloursofhandemadefashion beige  im Februar

Beige als Bühne also. Als Bühne empfinde ich beige, weil es zurückhaltend ist, aber andere Farben unterstreicht. Sie bekommen auf Beige einen tollen Auftritt, ohne dabei zu laut oder aufdringlich zu wirken.
In meinem Fall bietet beige die Bühne für Neon. Neonorange und Neonpink, die in meinem Schmuck, meinem Makeup und meinen Accesoires vorkommen. Und wie sonst kann man Neonfarben als über 25-jährige noch stilvoll tragen?

Neon ist laut- eigentlich mehr als laut. Neon kann richtig weh tun, je nachdem auf welche anderen Farben es trifft, wie hart der Kontrast ist. Mehr als einen Neon-Ton können meine Augen normalerweise nicht ertragen- außer in diesem Fall, in der Kombination mit Beige.

Neonfarben und Beige

Tatsächlich habe ich in meinem Schuhschrank und auch bei meinen Handtaschen die Kombination von Neonorange beziehungsweise Neonpink mit Beige schon seit Jahren gebunkert- ohne die passenden Kleidungsstücke zu haben um sie zu kombinieren... Ich hatte sogar schonmal daran gedacht mich von ihnen zu trennen... Aber jetzt kommen sie doch noch zu ihrem verdienten Auftritt.

Enya von MoiraLita in beige mit engem Rockteil

Wie schon bei meinem ersten beigen Beitrag zu den "12 colours of handemade fashion", hatte ich auch dieses Mal keine Schwierigkeiten damit, einen farblich passenden Stoff aus dem Vorrat zu zaubern (Und voller Erleichterung kann ich sagen: Auch der März bereitet mir mit rosa/Pink keine Schwierigkeiten!).
Mein Kleid ist aus einem Bio-Baumwolljersey von Stoffonkel. Ein Stoff in den ich mich schon verliebt habe als er gerade frisch erschienen war, und den ich mir im Januar endlich gegönnt habe. Eigentlich ist es ja ungewöhnlich für mich, mir den kauf eines Stoffes über ein Jahr zu verkneifen, aber dafür ist er garnicht erst lang im Schrank liegen geblieben...
Auch hier ist der Beigeton wieder als "sand" beschrieben, offensichtlich "meine" Beigenuance (letzte Woche habe ich hier bereits die Missy aus sandfarbenem Glitzerstrick gezeigt).

Beige und Neonfarben, eine tolle Kombination

Mein Kleid ist nach dem Schnitt "Enya" genäht. Ich habe ihn in einer Aktion bei Makerist kostenlos herunterladen können, und freue mich riesig, dass dieses Geschenk sich so lohnt! Ich hatte schon lange nach einem Kleid gesucht, das schlicht und Körperbetont ist, quasi wie ein verlängertes, urgemütliches Longtop. Diesen Schnitt habe ich mit Enya für mich gefunden. Dank Abnähern sitzt wirklich alles wie es sein muss und ich fühle mich rundum wohl.

12 colours of Handemade fashion: "beige ist eine Bühne"

Tatsächlich fühle ich mich so wohl, dass ich mir direkt ein weiteres Kleid nach dem Schnitt genäht habe, und es euch demnächst im Rahmen der Schnittmuster Rezension vorstellen werde!

Enya von MoiraLita schlicht und ohne Teilungen aus Ringel-Jersey in Sand von Stoffonkel

Schnitt: Enya von MoiraLita gibt es hier
Stoff: Ringel "sand" von Stoffonkel, gekauft über Räuberfloh, gibt es hier
Verlinkt: MemadeMittwoch, ich näh Bio, "12 colours of handmade fashion"

  • Share:

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Gut, dass du dich für diesen Titel entschieden hast. Er drückt total das aus, was mir auch in der beigen Auseinandersetzung aufgefallen ist.
    Wahre Worte😉
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir sieht beige aus wie... na ja, beige. Aber durch Dein Kleid und die Wahl der Accessoires in Neonfarben könnte ich mich doch noch damit anfreunden.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!