Wollverwertung #1

Donnerstag, Januar 26, 2017


Bevor ich wieder angefangen habe zu nähen, in der Zeit, in der ich viele Pädagogik-Seminare in der Uni hatte, habe ich intensiv gestrickt. Immer. Überall.
Stricken ist praktisch, man kann seine Stricksachen überall hin mitnehmen. 10 Minuten zu früh am Bahnhof? Da sind ein paar Reihen drin. Eine kurze Wartezeit beim Arzt? Wieder einige Reihen näher am fertigen Ergebnis! Stricken ist gleichzeitig meditativ, es geht nicht schnell voran, aber der Fortschritt ist einem mit jeder Reihe und jeder Masche bewusst. Anders als beim Nähen, wo sich ein Erfolgserlebnis nicht mit jedem Stich, sondern frühstens mit einem fertig genähten Element eines Kleidungsstücks oder dem Detail eines Nähstücks einstellt.


Schon im herbst habe ich einen Strcikloop aus dicker, senfgelber Wolle gezeigt. An der Naht hatte ich ihn mit einem grauen Detail versehen (hier gehts zum Beitrag). Von dieser grauen Wolle hatte ich noch ein Knäul übrig, und als mir nach dem letzten Stoffmarkt ein grauer Bommel aus Kunstfell in die Hände fiel, war die Mütze in meinem Kopf schon "geboren".


Mützen sind für mich beim Stricken immer etwas heikel. Bis auf meine selbstentwickelte Anleitung, für die die Wolle aber viel zu dick war, hatte ich nie Glück was den Sitz selbstgestrickter Mützen angeht. Es ist ähnlich wie mit Pullovern beim Nähen- man hat so seine Kleidungsstücke, die nie ganz unproblematisch sind.
Dieses Mal habe ich mich an einer Anleitung von einem Blog versucht, die es sowohl für Kinder als auch für Erwachsene gibt. Die Anleitung ist kostenlos und darauf ausgelegt, dass wirklich dicke Wolle verwendet wird.


Als modisches Accesoire ist die Mütze auch wirklich schön- leider reicht sie mit den in der Anleitung angegebenen Reihen nicht ganz über meine Ohren- klar, jeder Kopf ist anders- aber daher taugt sie für mich nicht als Wintermütze- eigentlich garnicht schlecht, so habe ich einen guten Grund noch mehr von meinen Wollbergen abzubauen, und mir eine weitere, etwas längere Mütze zu stricken. Hat schonmal jemand eine Befestigung für Bommel zum Wechseln entwickelt? Es gibt in dem süßen kleinen Wollladen hier in Hannover nämlich in allen Farben die man sich wünschen kann wunderschöne Bommel- ich wünsche mir eine Basic-Mütze, an der ich sie nach Lust und Laune befestigen kann....


Den Blog "schoenstricken" möchte ich euch trotzdem Empfehlen- er macht richtig Lust wieder öfter die Stricknadeln herauszuholen- viel moderner und frischer als Stricken für viele vielleicht noch wirken mag!

Mütze "Pudelmütze aus dicker Wolle" nach schoenstricken, Anleitung gibt es hier 
Garn: dickes glänzendes Kunstfaserzeug aus meiner Restekiste
verlinkt: RUMS

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!