Vorweihnachtliche Weihnachts-Masha

Mittwoch, November 30, 2016


Es geht in rasenden Schritten auf Weihnachten zu, und ich habe in der Vorweihnachtszeit immer Lust auf Tannengrün... Letztes Jahr, als ich die komplette Adventszeit mit lernen verbracht habe, hatte ich einen tollen weichen Interlockjersey bei unserem örtlichen Stoffladen gekauft, und habe ihn den ganzen Winter gestreichelt... Jetzt habe ich ihn dann, passend zur Jahrezeit wieder aus dem Regal geholt und endlich genäht, was ich schon damals geplant hatte: Ein edles Oberteil, das für die Feierlichkeiten der Weihnachtszeit, aber auch für en Alltag geeignet ist.


 So ein Teil ist für mich Masha von Kreativlabor Berlin. Ich hatte mir am Anfang des Jahres schon eine in senfgelb genäht, allerdings kurzärmlig, und jetzt, zum Ende des Jahres, habe ich die lange Version getestet. Immernoch als Shirt, nicht als Kleid, weil ich so viele Kleider habe, vorallem für den Winter, und momentan dank vieler kleiner Löcher in meinen alten (noch gekauften)  Longshirts, eine riesen Lücke in meinem "Basic" Fach des Kleiderschranks klafft....


Trotz meiner Beigeisterung für die Möglichkeit, mit einer Masha mit Knopfleiste bequem stillen zu können, wollte ich dieses mal etwas anderes versuchen.
Ich hatte ein Shirt mit gedoppeltem Spitzeneinsatz in einem Prospekt gesehen, und hätte es, wenn ich nicht weiterhin an meinem Plan festhalten würde keine Kleidung zu kaufen, wohl auch gekauft. So war es mein ansporn meine Masha ähnlich zu gestalten, mit einem einfachen Halsbündchen und Spitze


Um die Fläche des Einsatzes nicht zu leer zu lassen, habe ich mich entschieden zusätzlich mit Organzaband Akzente zu setzen. Ich hatte echt Angst, dass es den Trockner nicht überstehen würde, bin aber ganz erleichtert, denn auch nach der Wäsche ist nichts verzogen oder unansehnlich.


Momentan seit ihr es schon gewohnt, ich fasse mich oft kurz, der Grund dafür findet sich in den Vorbereitungen für Weihnachten und den Projekten die ich für das kommende Jahr vorbereite, aber ich verspreche ich finde für das kommende Jahr zu alter textlicher Qualität zurück! Solange verweise ich euch gern auf den Beitrag, den ich zu meiner ersten Masha geschrieben habe, eine ausführlicherere Rezension des Ebooks, und vorallem die Möglichkeit eine andere Umsetzung als den im Bruch geschnittenen Einsatz zu sehen.


Ich wünsche euch schon jetzt einen tollen zweiten Advent!

Schnitt: Masha von Kreativlabor Berlin, gibt es hier
Spitze: ertauscht bei einer "Nähkollegin" über Facebook
Jersey: Stoffideen Hannover
Verlinkt: MeMadeMittwoch


  • Share:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Zauberhaft! Tolle Idee die Farben ton in ton zu wählen, schaut sehr edel aus! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Die Farbe ist toll (und so schwer zu finden) und die Idee, Spitze Ton in Ton dazu zu nehmen ist super. Das ist sehr gelungen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!