Body von Sewera

Donnerstag, November 10, 2016


habt ihr schonmal einen Body genäht? Nein, ich meine nicht einen Babybody, ich meine einen für Erwachsene! Ich hatte es schon gut ein Jahr vor. Vor knapp einem Jahr gab es nämlich für kurze Zeit einen übersetzten Schnitt für einen Body bei Nähconnection. Ich habe den Schnitt zwar gekauft, aber bisher nicht genäht- dafür aber einen anderen, den es ganz frisch als Ebook bei Sewera gibt.


Beim Thema Body schwingt bei mir immer ein Bischen der Zweifel mit, ob da denn so praktisch ist. Nicht umsonst tragen Kinder, wenn sie trocken werden, meist nicht länger Bodys sondern Unterhose und Unterhemd. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Body anzuziehen: einerseits die, dass man den Body im Schritt geschlossen näht, und durch den Halsausschnitt "einsteigt", andererseits die Möglichkeit ihn im Schritt mit Haken, Knöpfen oder ähnlichem zu schließen und wie einen Pullover über den Kopf anzuziehen. Ich habe mich, damit ich mich, besonders jetzt, wo es draußen so richtig kalt wird, nicht für jeden Gang zur Toilette obenrum ausziehen muss, entschieden die Version mit Druckknöpfen zu nähen.


Der Grund, warum Bodys dennoch sehr praktisch sind, und ich unbedingt noch ein paar mehr brauche, ist, dass sie nicht weg können! Bodys bleiben an Ort und stelle, und wandern nicht schritt für Schritt auf den Wohlstandsröllchen nach oben! Dass sie einen nackten Bauch und Rücken vermeiden ist schließlich auch der Grund, warum wir unsere Babys mit einem Body bekleiden, wenn wir sie schön warm halten wollen.... Ich bin bekennende Frostbeule, und ich hasse es, wenn ich nach einigen Schritten, die ich gehe, erstmal mein Shirt zurück an seinen Platz ziehen muss... Ich weiß, ich könnte abnehmen, das würde das Problem ebenfalls lösen- aber Bodys nähen ist so viel einfacher.....


Bis ich dieses Mal ein passendes Outfit im Kopf hatte hat zugegeben weit länger gedauert als einen Body zu nähen (Der ist nämlich innerhalb einer Stunde fertig). Ganz wichtig war schließlich, dass der Body wirklich für meinen Kleiderschrank beziehungsweise zum Tragen genäht ist, nicht für ein paar schöne Fotos, nach deren Aufnahme er dann in einer Kiste landet aus der er nicht wieder befreit wird. Er musste also unbedingt zu vielen meiner vorhandenen Kleidungsstücke passen. Die Wahl ist letztlich auf den weißen Strukturjersey gefallen, den ich ursprünglich mal für eine Strickjacke vorgesehen hatte. Dass ich ohnehin zu viele Strickjacken habe, hatte ich an anderer Stelle schon erwähnt, daher war es eine gute Entscheidung ihn umzufunktionieren.


Kombiniert habe ich ihn für die Fotos mit einem Rock, den ich euch demnächst noch genauer vorstellen möchte. Und, motiviert durch die anderen Probenäherinnen, habe ich auch zwei "mutige" Fotos für euch gemacht. Wenn ich Probenähe finde ich es einfach wichtig, dass man auf den Bildern auch die Passform erkennen kann. Daher gibt es noch zwei Bilder ohne Rock- letztlich ist man in so einem Body ja trotzdem noch angezogener als in der Badebekleidung, die man fürs Schwimmbad tragen würde, also warum nicht?


Gerade die Frauen, die, wie ich, die größeren Größen bedienen, haben mich bei diesem Probenähen begeistert! So wahnsinnig tolle Fotos, und so tolle Kurven! Ich bin neidisch auf so manches Foto, das oberhalb der Größe 40 entstanden ist- da können die "schlanken Hasen" dieses Mal wirklich einpacken! Bodys sind einfach ein Traum für die Figur, weil nichts einschneidet oder kneift!


Abschließend darf ich noch verkünden, wer das Ebook bei mir auf dem Blog gewonnen hat: Ich wünsche mir Body Bilder von Teresa Mayr! Bitte melde dich innerhalb von 24 Stunden bei Sewera!


Body: Schnitt "Body" von Sewera, gibt es hier. Genäht aus einem Strukturjersey, den ich über die Facebookgruppe "Stoff Kamera Liebe" gekauft habe, den es aber auch hier bei Buttinette gibt.
Rock: Schnitt "Skirty" von Sewera, gibt es hier. Genäht aus roséfarbenem Chiffon aus der Retrokiste und roséfarbenem Tüll von ebay.
verlinkt: RUMS

  • Share:

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Aaaaw Liebes, wozu willst DU denn bitteschön abnehmen? Du siehst ganz bezaubernd aus und kannst es dir ja wohl durchaus leisten, den Body so 'nackt' zu präsentieren <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Eigentlich ja nur um wieder in die vielen schönen Sachen zu passen, die ich noch in den kleineren Größen im Schrank habe...

      Löschen
  2. Also beim Thema Body bin ich ja hin und her gerissen. Einerseits erinnert er mich sehr an die späten 80er und frühen 90er, da war er ja schonmal sehr angesagt, und da mochte ich das Geknöpfe im Schritt nicht so gern. Andererseits rutscht ständig mein Unterhemd aus dem Hosenbund und die Vorteile des Bodys liegen da auf der Hand. Deinen Body finde ich jedenfalls total schön. Der Strukturjersey ist eine gute Wahl. Und eine Stunde nur......! Hut ab! Bei mir ginge bestimmt ein Wochenende drauf.
    lG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich verdanke es natürlich auch der Overlock, dass es so schnell geht- aber der Body ist wirklich sehr wenig Aufwand... Ich kann dieses Hin und hergerissen sein gut verstehen, praktisch zum öffnen und schließen ist es wirklich nicht (gibt es eigentlich Bodys mit Klett? Unter dem Aspekte evtl eine Überlegung wert...) aber die Wärme am Rücken geht für mich momentan tatsächlich vor..

      Löschen
  3. Ich sehe nicht ein einziges Röllchen- alles glatt und straff und total schön! Also mal ehrlich! Dein Body ist ganz toll geworden und sitzt perfekt; super am Po und genau die richtige Ausschnitt-Tiefe. Vor 20 Jahren (als ich noch jung war) hatte ich Bodys als Unterwäsche in allen Farben und ganz ehrlich- ich habe die Kiste immer noch. Die sind so hochwertig und waren sündhaft teuer- und einige passen immer noch. Sehen sogar aus wie neu. Ich bin dann mal we... in alten Kisten stöbern ;-) Liebe Grüße, Beatrice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Stöbern! Ich hatte glaube ich einen einzigen in den 90ern- weitergereicht von irgendeiner Tochter einer Freundin meiner Mutter- ich fand ihn total cool- meine Mutter konnte es nicht nachvollziehen, weil sie es so unpraktisch fand....

      Löschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!