Charitybook "Clutch Oribel"

Donnerstag, September 01, 2016

Heute ist es endlich so weit: mein erster Schnitt geht online! Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich gehörig aufgeregt bin, oder? Ich habe etwas Angst vor den technischen Problemen, von denen man immer wieder hört, Links die nicht funktionieren, zu viele Zugriffe, die die Kapazität der Dropbox überlasten.... Aber mit einer gesunden Portion Optimismus wage ich trotzdem diesen Sprung und  präsentiere euch hiermit mein Charitybook "Clutch Oribel"


Charitybook? Was ist das denn? 

 

Ich habe mir einige Gedanken gemacht, wie mein Schnitt zur Verfügung gestellt werden soll. Einerseits ist es mir wichtig etwas zurückzugeben, weil ich das Nähen mit vielen Freebooks gelernt habe und wichtig finde, dass weiterhin Schnitte anfängertauglich erklärt und günstig oder kostenlos zur Verfügung gestellt werden, damit die Hürde, die die Kosten oft bilden, wenn es darum geht sich ein so teures Hobby zuzulegen, etwas gesenkt wird. Man soll auch beim Lernen und Üben Spaß an aktuellen, modernen Schnitten haben dürfen, und das auch, wenn das komplette Budget in Stoff und Nähmaschine investiert wurde.

Auf der anderen Seite steht für mich die Idee etwas Gutes zu tun. Da ich als Studentin mit Kind nicht die Zeit finde mich ehrenamtlich zu engagieren und nicht das Geld zur Verfügung habe um regelmäßig etwas nennenswertes zu spenden, möchte ich gern einen Beitrag leisten, indem ich meinen grundsätzlich kostenlosen Schnitt mit einem Spendenzweck verknüpfe. Das bedeutet im Klartext, dass ihr euch kostenlos das Ebook für die Clutch herunterladen könnt, und wenn es es euch Wert ist, was ich hoffe, im Anschluss daran mit einer Spende den Verein "Little Angel" aus Oldenburg unterstützt. Wieviel ihr spendet und ob ihr vielleicht sogar eine Patenschaft übernehmt ist dabei euch überlassen.

Der Verein Little Angel dient dem Unterhalt und der Unterstützung des Kinderheims "Little Angel" in Likoni, einem Stadtteil von Mombasa in Kenia. Im Kinderheim leben Kinder, die keine Familie mehr haben oder deren Familie sie nicht Versorgen kann. Dabei wird großen Wert darauf gelegt, dass die Kinder eine gute schulische und später auch berufliche Ausbildung erhalten, um sich, wenn sie das Kinderheim verlassen, selbst versorgen zu können. Auch das Kinderheim selbst wird mit Hilfe von Spenden unabhängiger gemacht, da diese beispielsweise dazu eingesetzt werden Land zu kaufen, auf dem Gemüse und Getreide für das Kinderheim angebaut werden können. Da Waisenhäuser in Kenia nicht staatlich unterstützt werden, sind sie bisher auf diese Hilfe des Vereins, aber auch eines Krankenhauses in der Nähe angewiesen. Beindruckendes zu dem was durch Spenden schon erreicht wurde kann man sich auf der Website des Vereins hier durchlesen und auch im Video anschauen.


Oribel- wie kommt es zu dem Namen?

 


Wer meinem Blog folgt, der hat sicher schon festgestellt, dass ich gerne hinter die Bedeutung oder den Grund für den Namen eines Schnittmusters gucke. Deswegen ist der Name meines Schnittes auch nicht ganz zufällig gewählt.
Das Konzept, das dahinter steht, ist ganz einfach. Durch meinen Mann habe ich einen spanisch-sprachigen Einfluss in meinem Leben gewonnen. Eine Sprache, die ich immernoch nur in Bruchstücken spreche, ist ein Teil meiner Identität geworden. Daher habe ich mich für spanische Vornamen entschieden. Als typisches Frauenaccessoire lag dann nahe, das Handtschen bei mir weibliche Namen bekommen.
Dass es Oribel geworden ist, ist einem Zufall zu verdanken. Ich hatte gerade meine schwarz goldene Oribel genäht, als ich mich auf die Suche nach einem passenden Namen gemacht habe. Oribel begegnete mir auf einer Website über die Bedeutung von Namen und bedeutet "goldene Schönheit" und passte daher genau zur frisch entstandenen Tasche.


Was beinhaltet das Charitybook?

 


Oribel ist eine Envelope-Clutch, Also eine Tasche, deren Form an die eines Briefumschlags angelehnt ist. Die Spitze der Klappe setzt aber anders als bei vielen Umschlägen, erst ein Stück nach unten versetzt auf der Vorderseite an, sodass keine Lücke entsteht durch die etwas aus der Tasche fallen könnte.

Im Ebook sind die Schnitte sowie die Anleitung für drei Größen enthalten. Die Mini Version eignet sich als Kartenetui oder kleines Portemonnaie, aber auch als Notfallausrüstung mit Blasenpflaster, Lippenpflege und Tampon. Guckt unbedingt mal hier bei meinen Probenäherinnen vorbei, sie waren unglaubich kreativ bei der Verwendung dieses süßen Täschchens!

Wenn man Midi näht, hat die Clutch die typische Größe eines Abendtäschchens. Da diese Version nicht viel Stoff benötigt kann man sie sehr gut aus Resten von Bekleidungsstoffen nähen, oder mit diesen verschönern, um sie passend zu Kleidungsstücken zu gestalten, die man im Schrank hat. Dafür finden sich hier einige Beispiele aus dem Probenähen.

Als dritte Größe ist eine Maxi-Version enthalten, die groß genug ist um einen kleinen Laptop oder Unterlagen im A4 Format zu verstauen. mit einem Schultergurt versehen ist sie eine vollwertige Handtasche. Hier findest du die Designbeispiele zu dieser Größe.

Außerdem bietet das Ebook Exkurse zum Anbringen verschiedener Taschenverschlüsse, dem Fertigen eines Schultergurts und einer Handgelenkschlaufe und für Quasten, Fellbommel und andere Anhänger, mit denen die Tasche ausgestattet und aufgewertet werden kann.


Warum Taschen?

 


Auf den ersten Blick ist mein Blog tatsächlich kein typischer "Taschennäher"-Blog, da ich viel Kleidung nähe und der Accessoire-Bereich oft außen vor bleibt. Da ich aber den Vorsatz habe, mehr und mehr in Outfits zu denken, und auch komplette Outfits zu zeigen, habe ich mich den Accessoires ein wenig angenährt. Taschen habe ich auch sonst ab und zu genäht, aber, auch wenn es aus dem Mund einer Frau komisch klingt, man braucht einfach nicht so viele Taschen wie Kleidung. Aber wenn, dann soll die Tasche natürlich optimal zum Outfit passen. Und wie für alles das optimal passen soll gilt dann auch hier: Das klappt nur, wenn du es selber machst.


Download und Spendenkonto

 

 Um euch das Ebook herunterzuladen klickt einfach hier und klickt anschließend auf der Seite, die sich öffnet auf "in meiner Dropbox speichern" oder "Herunterladen".


Ich würde mich freuen wenn ihr die Idee des Charitybooks annehmt und im Gegenzug spendet an:

Little Angel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE33 2805 0100 0090 4301 33
BIC-/SWIFT-Code: BRLADE21LZO
Verwendungszweck: Adresse für die Spendenbescheinigung, Clutch-Oribel


Linkparty

 


Als ständige Sammlung von Inspirationen und damit ihr eure Werke zeigen könnt, freue ich mich, wenn ihr euren Blogbeitrag in der Linkparty verlinkt. Außerdem könnt ihr auf Facebook und Instagram das Hashtag #oribelclutch verwenden um Beispiele zu finden und eure Beiträge für andere Oribel-Näherinnen sichtbar zu machen. Und natürlich freue ich mich auch über Verlinkungen in eure Beiträge und Mails mit Fotos, wenn ihr mögt.


  • Share:

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Liebe Lilly,
    das ist ja lieb, dass Du ein solches Schnittmuster zur Verfügung stellst. Ich hoffe, es kommen auch noch weiterhin viele Spenden für das Kinderheim zusammen.
    Herzlichen Gruß,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hoffe es auch- ich werde zu Ostern mal anfragen ob etwas auf dem Konto des Vereins eingegangen ist. Dann ist etwas mehr als ein halbes Jahr vergangen, ich glaube das ist ein guter Zeitpunkt für eine Bilanz...

      Löschen
  2. Tolle Idee! Ich hoffe, dass viele Spenden zusammenkommen. Die Idee mit der Linkparty ist total klasse. Ich kann leider nicht spenden, werde mir die Idee mit dem Charitybook aber mal für zukünftige Steickanleitungen merken. LG Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünschte es gäbe eine Art "pay with a Tweet" ähnliche Funktion, mit der man die Spende direkt durchführen könnnte- wenn du die Idee übernimmst lass uns doch mal gucken ob wir etwas in der Art finden, vielleicht sucht es sich da gemeinsam besser...

      Löschen
  3. Eine schöne Idee, das Schnittmuster mit einer Spendenaktion zu verbinden und ich hoffe sehr, dass viele Spenden für das Heim zusammenkommen!
    Mir gefällt auch der Hintergrund zur Namensgebung. :)

    Beste Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch! Ja, Namen und Schnittmuster, leider ist es nicht immer so einfach einen passenden zu finden- dieses Mal war es echt Glück

      Löschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!