Skinny Jeans

Donnerstag, Juli 28, 2016


Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen nicht mehr so oft zur Probe zu nähen. Der Plan war mehr nach meinen eigenen Wünschen, meinem Zeitplan und meinen Vorstellungen zu nähen, und dann darauf zu achten, dass ich wirklich den Bedarf meines Kleiderschranks im Auge behalte.
Diesen Plan fest im Auge habe ich bei meiner aktuellen lieblings Stoffhändlerin angefragt, ob sie einen schönen Dark Denim für mich auftreiben kann- und sie konnte. Ich hatte nämlich vor, so wie es auch einige im Probenähen schon gemacht hatten, das Bein der Birkinflares zu verengen um eine Skinny-Jeans zu nähen. Doch dann kam Sewera.


Ich hatte die ersten Bilder von Carinas Jeans schon bewundert und wollte die Hose wirklich gern nähen. Und dann kam natürlich gerade als ich beschlossen hatte beim Probenähen kürzer zu treten der Aufruf sich zu bewerben. Glaubt mir, ich habe wirklich mit mir gehadert und drei Tage gewartet ehe ich mich beworben habe. Und dann bin ich doch schwach geworden. Schwach aber nicht impulsiv, denn ich habe wirklich abgewogen was dafür spricht.


Ein ganz wichtiger Aspekt dabei war, dass ich faul bin. Viel zu faul einen Schnitt abzuändern, wenn ein vielversprechender Schnitt erscheinen soll, der alle Änderungen die ich mühsam vornehmen müsste schon beinhaltet. Und es ist ja auch so, dass ich gern zur Probe nähe, die Stimmung und Atmosphäre gerne mag, und Carina einen sehr weiten Zeitrahmen vorgegeben hatte.


Trotz des großen Zeitfensters habe ich es aber nicht geschafft mehr als eine Hose zu nähen. Aber auf die bin ich stolz, und ich werde definitiv nachlegen. Stoff hatte ich nämlich schon vorher in mint und apricot und durch einen glücklichen Tausch wärend des Probenähens auch noch in gelb ergattert. Und im Kopf hätte ich natürlich noch weiß und Lachs für den Sommer und orange für den Herbst.....

Das Probenähen hat neben meiner Hose noch etwas mit sich gebracht. Drei Näherinnen, die ich live kennenlernen durfte. Eine von ihnen, Anja, war auch dafür verantortlich dass ich den gelben Stoff bekommen habe. Nachdem sie mir Stück für Stück das Brett vom Kopf genommen hat, dass sich beim Einnähen des Reißverschlusses eingeschlichen hatte, haben wir noch ein wenig weiter geschrieben und es zeigte sich: sie suchte mint ich suchte gelb und wir hatten beide genug Stoff zum Tauschen!
Getroffen haben wir uns in der schönen Stadt Erfurt (Definitiv eine Reise wert, ich habe sogar kurz überlegt ob ich einen Reiseblog anfangen soll- aber dafür bin ich zu selten unterwegs). Ich war dort um ein Paar Tage Urlaub zu machen, und Anja, Nancy und Claudia kommen alle aus der weiteren Umgebung.

Von links: Claudia, Anja, ich, Nancy

Dass es zu einem Treffen in Skinny Jeans kam lag übrigens an einer tollen Idee die ein großer Teil des Probenähteams zusammen hatte. Ich hoffe daher, dass ich es bald schaffe darüber zu berichten, warum diese Jeans für jede Frau gemacht ist, und möchte auch nicht zu viel vorweg nehmen. Ich bin auf jeden Fall froh dass ich dabei war.

Schnitt: Skinny Jeans von Sewera, gibt es hier
Stoff: Stoffhandel Caplan über die Facebookgruppe "Stoff, Kamera, Liebe"
Verlinkt: RUMS
Außerdem Schicke ich meine "Dark Denim" Jeans für den Buchstaben D zu den "12 letters of handmade fashion"


  • Share:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Richtig richtig gut gefällt sie mir an dir!! Ganz toll geworden und eindeutig eine gute Entscheidung, dass du dich beim Probenähen beworben hast.

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geworden! Finde es immer toll, wenn Leute Probe nähen, ich hätte leider gar keine Zeit dafür. Würde aber auch gerne mal in so einem Team sein, das ist bestimmt eine tolle Erfahrung!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön geworden! Finde es immer toll, wenn Leute Probe nähen, ich hätte leider gar keine Zeit dafür. Würde aber auch gerne mal in so einem Team sein, das ist bestimmt eine tolle Erfahrung!

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was für eine Klasse Skinny. Die gefällt mir sehr gut. Meine gekaufte fällt bald auseinander- ich bräuchte also dringend mal ne neue. Aber im Moment fehlt mir die leider die Lust für so ein aufwendiges Projekt.
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!