Keep calm and Ommmmm

Mittwoch, April 13, 2016


In der letzten Woche habe ich endlich etwas geschafft, das ich schon lange vor hatte. Ich habe ein Outfit komplett genäht, nicht nur eine Hose oder einen Rock oder ein Top und das mit vorhandener Kleidung kombiniert, sondern alles was zwischen Hals und Knöchel liegt, Unterwäsche ausgenommen.
Ich habe für mich festgestellt, dass ich das öfter tun sollte, dieses "ich nähe mir etwas das ich zu dem und dem Teil kombinieren kann". Es ist doch unheimlich praktisch, wenn man den Kleiderschrank öffnet und man hat zum Beispiel eine Hose die man mit drei passenden Oberteilen zu drei unterschiedlichen Looks stylen kann! Daher ist daraus direkt ein Plan entstanden, ich werde rund um meine Jeans verschiedene Outfits kreieren und euch zeigen.


Ich möchte heute damit anfangen das Top aus meinem Hippieoutfit näher vorzustellen. Abseits vom Schlummerschnitte Sew Along habe ich einen Schlummerschnitt erweckt, weil ich unbedingt ein Hippie-Look Outfit für den Sommer haben wollte. Auch der Stoff ist wieder vom Abbau des Stoffbergs.
Mein Top ist nach dem Tanktop Schnitt von AnniNanni entstanden. Um es etwas "ungeordneter" wirken zu lassen, leicht grungig und auf keinen Fall wie frisch gekauft, habe ich darauf verzichtet es mit Bündchen zu versäubern und stattdessen rundum gesäumt. Passend zum "Free-your-mind"-Gefühl, dass mein Outfit mir vermittelt, habe ich dann eine tolle neue Plotterdatei von Fusselfreies auf das Top gepresst: den Buddha. Ich habe ihn allerdings umgekehrt entgittert, da ich keine strengen Linien haben wollte. Allgemein liebe ich es beim plotten, dass die gleiche Datei komplett anders wirken kann, wenn man mit positiv und negativ arbeitet- je filigraner desto besser funktioniert es.


Die Folie für diesen Plott habe ich von Plotter Prinzessin bekommen, ich finde das Türkis, das schon ein Bischen ins Meerblau kippt, toll auf dem roten Retro-Jersey! Leider war der Stoff nicht leicht zu beplotten, die Folie löst sich an einigen Stellen und es war echte Arbeit dass sie überhaupt hält. Was genau der Grund für dieses Problem war weiß ich noch nicht, vielleicht ist der Stoff zu dünn, sodass der Kleber nicht richtig angenommen wurde? Ich werde auf jeden Fall die Reste der Folie nochmal mit einem anderen Stoff verwenden, solche Probleme wecken in mir ja den Detektiv, ich will immer verstehen was der Grund ist wenn mal etwas nicht klappt. Daran kann ich mich festbeißen und verliere dann oft eine Menge Zeit.... Da ich dieses Mal aber noch ein komplettes Outfit vor mir hatte, hab ich mir gesagt: Keep calm and Ommm (Den Spruch gibt es auch als Datei- vielleicht muss ich mir den mal auf einen Ordner mit Unterlagen für die Chemievorlesung setzen....) und habe erstmal den Rest genäht.


Jetzt schulde ich euch aber noch zwei bis drei Sätze zum Top selbst:
Den Schnitt habe ich mir im letzten Sommer gekauft, kurz nachdem er probegenäht wurde, und dann witterungsbedingt nichtmal mehr ausgedruckt. Eigentlich schade, denn er näht sich super schnell- und vorallem ist er auch schnell zugeschnitten und vorbereitet.
Besonders schön finde ich, dass es ein Schnitt für die ganze Familie ist, es gibt die Männer, Kinder und Damenversion direkt in einem Ebook und sie eignen sich alle wunderbar dafür Stoffreste zu verbrauchen und sind einfach schöne Basic-Teile.


Basic Schnitte finde ich super wichtig, denn wenn man das Projekt "Kauffreier-Kleiderschrank" angeht, ist man irgendwann, wenn sich die alten gekauften Shirts und Tops in Wohlgefallen auflösen, doch etwas aufgeschmissen wenn man immer nur die extravaganten und eleganten Schnitte gekauft hat.

Ich würde den Schnitt daher auf jeden Fall weiterempfehlen, egal ob als "Unterhemd" oder als Top, zum Sport oder für den Urlaub- solche Schnitte haben definitiv eine Daseinsberechtigung in jeder Lebenslage!


Zum Thema Top geht es in den Schlummerschnitten erst in einigen Wochen los, aber wer noch einen Rock genäht hat kann ihn letztmalig heute verlinken, und seit Montag läuft auch schon das Thema Cardigan bei Ephisophie im Blog. Morgen stelle ich euch erstmal meine Hose vor, aber am Freitag geht es dann auch für mich zur Linkparty und es gibt etwas über den Cardigan, auf den ihr hier schon einen ersten Blick erhaschen konnten, zu lesen.


 Jetzt aber erstmal zum MMM- und für mich an die Projekte zum Prada Sew Along, wenn ich damit nicht langsam voran komme hab ich nämlich langsam ein schlechtes Gewissen meine Beiträge am Mittwoch zu verlinken....




  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!