BirkinFlares eine echte Jeans für mich!

Donnerstag, April 14, 2016



Manche Schnitte inspirieren mich dazu, ein komplettes Outfit um sie herum zu kreieren. Der letzte Schnitt mit dem es mir so ging war die Birken Flares von Baste&Gather, die man mit deutscher Anleitung jetzt bei Nähconnection kaufen kann.
Nähconnection? Ja, ihr habt richtig gelesen, ich durfte für Nähconnection die deutsche Anleitung zur Probe nähen, und ich sage euch, das war ein echter Ritterschlag für mich!


Als ich die Birken Flares zum ersten Mal gesehen habe habe ich mich vor meinem inneren Auge direkt durch einen Retrofilter auf Instagram gesehen, großer Hut, irgendwie im Hippie Look mit Blumen.... Ich habe also in Gedanken, während ich mich Schritt für Schritt durch die Anleitung gearbeitet habe, ein komplettes Outfit zusammengestellt, dass ich euch nach und nach vorstellen möchte.
Bis ich dahin gekommen bin war es allerdings ein weiter Weg der Angst vor der eigenen Courage. Plötzlich habe ich mich in einem Pool von Näherinnen wiedergefunden, die gefühlsmäßig mehrere Ligen über mir spielen. Etwa so muss sich ein kleiner Alleinunterhalter fühlen, wenn er plötzlich in die Charts gelangt... Da war Eva Marie von Romy Nähwerk, Elke von Elle Puls, und auch andere Namen, die man weit öfter gehört hat als meinen... Und Zack war sie da, die Angst es zu versauen, die ich beim Nähen wirklich nicht oft habe! Ich habe also gewartet und gewartet und es herausgezögert, und dann kam noch eine Phase mit anderen Projekten.... Aber ich habe es fristgerecht und ohne große Schwierigkeiten geschafft! Meine erste echte Jeans! Meine erste Hose mit richtigem Hosenverschluss! Meine Herausforderung für dieses Jahr!


Anschließend war tatsächlich meine erste Frage: Was mach ich denn mit dem Rest des Jahres, wenn ich knapp nach Ende des ersten Quartals schon mit meiner Herausforderung fertig bin? Ich habe mir eine neue gesetzt! Eine Jacke im Biker-Stil soll meine Herausforderung im Schlummerschnitte Sew Along werden, aber dazu komme ich zu einer anderen Gelegenheit wieder, denn heute ist der Star meine Birkin!


Ich bin ein echter Jeans Fan! Jeans sind praktisch, vielseitig, robust, sie verzeihen die Flecken die ein Alltag mit Kind hinterlässt und halten lang genug um richtig etwas zu erleben. Meine Lieblingsfarbe ist klassisches dark Denim. Dazu gelbe oder ockerfarbene Kontrastnähte und ich schmelze dahin. Bei der Form bin ich nicht ganz so festgelegt, ich mag gerade geschnittene Beine genau wie Bootcut oder Röhrenjeans, und ab und zu darf es auch ein richtiger Schlag sein. Es ist bei Jeans ohnehin sehr vom Outfit abhängig, welche Form passt oder nicht, und meinem Hippie-Gedanken kam der Weite Schlag der Hose natürlich sehr entgegen!


Auch meine Figur freut sich über Bootcuts und Schlaghosen, auch wenn ich sie der Mode entsprechend seltener trage. Wer etwas runder um die Hüfte ausfällt, der provitiert erst richtig von der Silhouette die eine Schlaghose gibt! Und in der Mode kommt ja irgendwann alles zurück. Etwas runder bedeutet übrigens, dass ich Größe 32 genäht habe.
Auch der hohe Bund, bei mir sitzt er auf dem Bauchnabel, ist für meine Figur perfekt. ich hasse es, wenn Jeans nachdem ich mich hingesetzt habe auf halb acht rutschen und ich ständig herum zuppeln muss, damit ich kein "Muffin Top" unter dem Shirt hervorblitzen habe. Was ist eine Hohe Taille doch für ein Segen um genau dem aus dem Weg zu gehen!


Jeans, Denim, Wo ist da eigentlich der Unterschied? Ihr habt schon gemerkt, je länger ich an etwas nähe oder ein Projekt vorbereite, desto tiefer tauche ich auch im Drum Herum ab. Und ich liebe es. Nähen ist das Slowfood der Mode, statt gedankenlosem Shoppen von Kleidungsbergen hat man Zeit sich mit der Entstehung und dem Hintergrund seiner Hosen, Shirts und Jacken auseinanderzusetzen, zu verstehen was eigentlich ein Rock ist und zu hinterfragen.


Jeans und Denim werden oft Synonym verwendet, und doch bezeichnet das eine das Kleidungsstück (Gênes, französisch für Genua, die Herkunftsstadt der Baumwolle für die Hosen wurde ins amerikanische Jeans umgewandelt) und das andere das Material (de nimes, kurz für serge de Nimes, Gewebe aus Nimes wurde zu Denim). Das was eine Jeans historisch gesehen auszeichnet sind aber tatsächlich die Nieten an den Hosentaschen, durch die das Ausreißen der Taschen verhindert werden soll (Wenn ich das eher gewusst hätte, hätte ich mal versuchen können dem Problem des Ausreißens von Gürtelschlaufen bei Kaufjeans beizukommen...)


Schlagjeans wie die Birkin Flares kamen in den 70er Jahren in Mode. Von Jane Birkin, der kulleräugigen Brünetten, die mit Serge Gainsbourg die Skandal-Kuschel-Hymne "Je t'aime (moi non plus)" aufnahm hat die Hose übrigens ihren Namen. Jane Birkin ist ein Symbol für das Gefühl der 70er und wird als solches oft auch von denen wahrgenommen, die diese Dekade nur aus Erzählungen und Geschichtsbüchern kennen. Wer modisch bewandert ist weiß natürlich auch, dass sie Namenspatin der sündhaft teuren und unglaublich begehrten Birkin Bag aus dem Hause Hérmes ist..... Während die Bag für mich ein Traum bleiben wird, ist mein anderer Traum mit dem Namen Birkin aus meinem Schrank für mich nichtmehr wegzudenken. Es wird nicht die letzte sein, und bevor ich für andere Formen zu neuen Schnitten greife, kann ich mir durchaus vorstellen, einfach die Beine abzuändern. Denn eine so perfekt sitzende Hose, komplett aus gewebtem Stoff, hatte ich vorher noch nie!


Ich hatte schon angerissen, dass ein komplettes Outfit entstanden ist um die Birkin für die Fotos ins rechte Licht zu stellen.  Mein Top, das ein erweckter Schlummerschnitt ist, den ich zusätzlich zum Sew Along genäht habe, habe ich euch hier schon gezeigt, als ich euch die Plotterdateien vorgestellt habe, und den Cardigan seht ihr morgen nochmal in meinem Beitrag zur zweiten Runde der Schlummerschnitte und in der Linkparty bei Ephisophie.

Hose: Birkin Flares von Baste&Gather auf deutsch über Nähconnection mit 20% Rabatt bis zum 20.4.! Stoff von Stoffideen Hannover
Top: AnniNanni Tanktop. Stoffe von Joop
Plotterdatei: Fusselfreies, Folien von Plotterprinzessin.at
Cardigan: Jacke Dora von So! Patterns, Stoff von Stoffhandel Caplan über Stoff.Kamera.Liebe (Facebook Gruppe)

 Und wie immer am Donnerstag geht der Beitrag natürlich zu RUMS und mit den tollen Neuigkeiten zu den Sewing-News bei Frau Räubertochter









  • Share:

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Wow. Hammer. Jetzt weiß ich, wovon du ständig gesprochen hast und wenn es den Muffin Top verdeckt, werde ich den Schnitt wohl auch nähen müssen. Wobei ich echt ein wenig Respekt hab ("wenig" HUST) :D Du siehst hammer aus und ich freue mich auf deinen morgigen Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Anleitung ist so toll, da muss man keine Angst vor haben!

      Löschen
  2. Super siehst du aus. Kannst wirklich stolz sein ;)

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Version ist das geworden, ich hätte auch gern mit-Testgenäht! Jetzt habe ich eben erstmal meine Ginger gehackt zur Schlaghose - aber Schnitte kann frau ja nie genug haben, genau wie Jeans, oder? http://www.Christine-enitsirhC.de

    AntwortenLöschen
  4. Cooles Outfit, tolle Jeans!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. So super!!! Aber hör mal, bei 32 sprichst du von etwas runder? Da musste ich glatt lachen! :) Und Angst vor grossen Namen sollte eh keiner haben aber das weisst du ja nun auch, oder? Hast schliesslich deine erste Jeans genäht!
    Alles Liebe aus Spanien, Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeansgröße- also Bundweite 32, in den herkömmlichen deutschen Größen falle ich in die 42...

      Löschen
  6. Boah.....Hammergenial.... Ich glaube immer, wer eine Jeans nähen kann, der kann einfach ALLES nähen, der braucht sich vor nichts mehr zu fürchten ... LG von Sandy

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Ich find das ganze Outfit super, aber die Jeans am allerbesten! :) Schade, dass das Schnittmuster nicht bis zu meiner Größe geht, das wäre sonst genau meins. ;)

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön :-) Ich mag die Jeans und das gesamte Outfit sehr an dir!
    GLG Dominique

    AntwortenLöschen
  10. Einfach nur Hammer - bei dem Schnitt passt die Kombi super. 70s Feeling pur. Eine klasse Jeans ist dir da gelungen, Hut ab.

    VG Julia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!