Das andere Ich

Freitag, März 11, 2016

Kimonotee von Maria Denmark, Lady Luckees von NipNaps und Checkermütze von AnniNanni Vor einigen Jahren habe ich immer mal wieder Fotoshootings zu unterschiedlichen Themen als Hobbymodel gemacht. Mal war ich eine Marionette, mal hatte ich extremes Make up oder war im Wesentlichen mit Milch bekleidet. Auch in Schuhen habe ich schon gebadet. Die Fotos habe ich fast alle für mich behalten, weil es mir nicht darum ging die Bilder zu zeigen und mich selbst darzustellen, sondern darum mich immer wieder neu zu erfinden, immer in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen und neue Facetten aus mir herauszukitzeln.

nähen: Kimonotee von Maria Denmark, Lady Luckees von NipNaps und Checkermütze von AnniNanni

Der Spaß daran ist mir geblieben, auch wenn ich meine kleine Verrücktheit inzwischen eher mit dem Fernauslöser vor der Kinderzimmerwand auslebe und mein eigener Fotograf bin.
Als ich meine Luck*ees für die Geburtstagssause von NipNaps.ch genäht habe habe ich mich sehr an diese Zeit erinnert gefühlt. Eigentlich ist die Luck*ees nicht mein Stil und ich trage nie ein Basecap- meine Haare sind fast immer zum Zopf gebunden und mein Stil meistens recht "erwachsen" aber nachdem ich mich mit dem Gedanken eine Luck*ees für mich zu nähen angefreundet hatte gingen die Pferde mit mir durch.

nähen: Kimonotee von Maria Denmark, Lady Luckees von NipNaps und Checkermütze von AnniNanni

Plötzlich formte sich vor meinem inneren Auge das Bild eines ganzen Outfits und ich konnte kaum erwarten es zu nähen.
Eine kleine Herausforderung hat es für mich mit sich gebracht: Bisher hatte ich die Luck*ees nur für meinen Mann (hier zu sehen) und meinen Sohn genäht- immer aus Sweat. Für meine Luck*ees schwebte mir aber eine Upcycling- Version aus alten Jeans vor und ich war nicht sicher um wieviel ich den Schnitt Größer wählen muss damit sie anschließend auch passt.

Jeans upcycling nähen

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt- ich habe einfach eine Nummer Größer gewählt und die Bündchen meiner eigentlichen Größe verwendet, damit die Hose genug Halt hat. Der Plan ist aufgegangen und sie passt.
Upcycling ist für mich noch ein Stück Neuland. Im Rahmen meiner "Personal Challenge 2016" passt das Thema aber gut, da ich unter anderem alte Kleidung so ändern möchte, dass daraus zeitgemäßere Stücke entstehen. Ich habe also die Beine von 3 alten Jeans abgeschnitten, Vorder- und Rückseite auseinander getrennt und dann zu einem großen Stück Stoff aneinander genäht. Um trotzdem die nötige Länge zu erreichen habe ich das Schnittmuster am Bein geteilt und seperat zugeschnitten sodass ich auch unten am Bein einen "Patchwork"-Look habe.

Upcycling aus alt mach neu: Baggy Jeans

Beim T-shirt habe ich mich für das Kimono-Tee von Maria Denmark entschieden, ein Freebook das ich im letzten Jahr für die Anmeldung zum Newsletter bekommen habe und dieses Frühjahr bereits einmal genäht und beplottet hatte. Den Stoff, einen dünnen Ausbrenner-Jersey, hatte ich als Probestoff im örtlichen Stoffgeschäft gekauft, war dann aber so begeistert davon, dass er mir für reines Ausprobieren zu schade war.

Upcycling aus alt mach neu: Baggy Jeans


Um das Outfit komplett zu machen habe ich aus den Resten der Jeans noch eine "Checkermütze" nach dem Ebook von AnniNanni genäht. Auf ihr ist genau wie auf dem Shirt der Geburtstagsplott der Luck*ees, den ihr von heute bis Sonntag als "Bügelbild" auf meiner Facebookseite gewinnen könnt!
Die Luck*ees, das erste Ebook das Nipnaps herausgebracht hat, gibt es nämlich schon seit einem Jahr und die ganze Nipnaps Crew, in der ich nach dem Probenähen für Mr. Luck*ees aufgenommen wurde, verlost zu diesem Anlass tolle Preise!

Und damit diejenigen von euch, die kein Facebook haben nicht leer ausgehen gibt es auch hier etwas zu gewinnen. Anfang der nächsten Woche erscheint nämlich wieder ein toller Nipnaps Schnitt für uns Große: der Cardee Lady. Wer mir von jetzt bis Sonntag dem 13.3.16 um 18 Uhr einen Kommentar mit gültiger Mailadresse unter diesem Beitrag hinterlässt ist im Lostopf. Natürlich dürft ihr auch auf Facebook und hier im Blog euer Glück versuchen! Und natürlich ist der Rechtsweg wie immer ausgeschlossen!



Ich wünsche euch einen tollen Start ins Wochenende!


Und ab geht es zu den sewingnews und zum "Jeans Recycling 2016  und Upcycling"



  • Share:

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Tolles upcycling Projekt ��
    Ich hoffe mein nächstes Projekt wird die Lady card*ee ��
    Lg eva

    AntwortenLöschen
  2. Hm. Auch nicht so meines, aber Respekt die Hose aus Jeans zu nähen. Toll. Ich mag Deinen Schreibstil und die Beschreibung der Probenäh-Typen, die ich ohne weiteres auch bri jedem Team (Toll Ein Anderer Machts's) sehe. Hast eine neue Leserin gewonnen!

    AntwortenLöschen
  3. Hey du Liebe. Wie kannst du so viele alte Hosen besitzen? :D ich hab gerade einmal eine einzige im Schrank. Und du zauberst eine mega mäßige aus drei. Man man. Ich bin echt begeistert von den Fotos und ich mag die langen Texte. Ich lese das echt immer gerne. Und die anderen Fotos würde ich sehr gerne mal sehen

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch Luck*ees! 😉💐☺️

    Ich würde mich sehr über das Ebook freuen! 😊✊🏻✊🏻🍀

    jutta_wallenfels@web.de

    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Happy Birthday Luck*ees <3.

    Über das Ebook Lady Card*ee würde ich mich sehr freuen, endlich mal wieder ein Schnitt für uns große Mädels. ;)
    Bei Facebook folge ich dir unter dem Namen Barbara Eske-Tumelero

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Ich find die Luck*ees cool, aber wäre auch nicht unbedingt mein Stil. Aber die Fotos sind super geworden, voll der Checker! :D

    Einen Plotter hab ich nicht, aber über ein neues Schnittmuster würd ich mich seehr freuen! ;)

    LG Anabelle
    scotlandfan@gmail.com

    AntwortenLöschen
  7. Ich find die Luck*ees cool, aber wäre auch nicht unbedingt mein Stil. Aber die Fotos sind super geworden, voll der Checker! :D

    Einen Plotter hab ich nicht, aber über ein neues Schnittmuster würd ich mich seehr freuen! ;)

    LG Anabelle
    scotlandfan@gmail.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!